top of page

Familienreportage - Solomutterschaft


Im Rahmen meines Fotoprojekts #sichtbarallesfamilie durfte ich Annabelle und ihren Sohn J. vergangenen Juni für eine Familienreportage mit meiner Kamera begleiten.

Ein Alltag, der nicht alltäglicher sein könnte und doch so besonders ist.


Familienreportage Wien

Annabelle hat sich bewusst für eine Solomutterschaft entschieden

und lebt mit ihrem Sohn in Wien.


Wie ihr Leben aussieht, wie sie Familie definiert und wovon sie sich mehr wünscht, erzählt sie hier auf meinem Blog.




Was bedeutet Familie für dich?


Familie bedeutet für mich Liebe.

Sich angekommen fühlen, sich bewusst füreinander entscheiden, viele kleine und große Alltagsmomente miteinander teilen, gemeinsam wachsen, füreinander da sein und sich Vertrauen, Fürsorge und Geborgenheit schenken.


Familienreportage Wien


Was macht euch als Familie aus?


Das besondere an unserer Familie ist, dass ich als Single Frau mithilfe einer offiziellen Samenspende schwanger wurde. Durch meine Solomutterschaft habe ich mich bewusster für meine Familie entschieden, als die meisten anderen Menschen.




Ich habe mich mehrere Jahre intensiv mit meinem Kinderwunsch und Studien zum Kindeswohl auseinandergesetzt, mich finanziell und psychisch ganz bewusst auf meine Mutterschaft vorbereitet und musste viele Hürden überwinden um endlich in meiner eigenen, kleinen Familie ankommen zu können.




Mein Kind ist von Anfang an aufgeklärt und kann mit 18 Jahren über die Samenbank Kontakt zum Samenspender aufnehmen. Momentan haben wir außerdem zu 3 Halbgeschwistern und deren Familien Kontakt.

Unser bunter Familienalltag ist allerdings wie der jeder anderen Familie auch.



Wovon wünschst du dir mehr? Wovon weniger?


Im Kleinen wünsche ich mir noch mehr Familienzeit und auch mal Zeit nur für mich. Ich wünsche mir weniger mental load.

Im Großen wünsche ich mir mehr Offenheit und Akzeptanz für die bunte,

diverse Realität von Familien und dass Solomutterfamilien (Einelternfamilien) in der Politik, in der Bürokratie und im Alltag ganz selbstverständlich mitgedacht werden.










Ich wünsche mir weniger Vorurteile und weniger Diskriminierung von Solomüttern und anderen Alleinerziehenden.










Wie fühlt sich zu Hause für dich an?


Zu Hause ist für mich da, wo mein Kind ist, wo kleine Schuhe neben meinen stehen.

Durch mein Kind,

bin ich so richtig bei mir und in meinem Leben angekommen.


Solomutterschaft


Danke Annabelle, dass ihr mir eure Tür und eure Herzen geöffnet habt.


#dokumentarischefamilienfotografie#familienreportage#familienreportagewien#echteslebenzeigen#singlemother#singlemom#solomutterschaft#woranwillstdudicherinnern#familienfotografie#carearbeit#sichtbarallesfamilie

281 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page